Kräuterwanderungen als Naturerlebnis

Kräuterwanderungen kann man so gestalten, dass nur Pflanzen beachtet werden, die für uns Menschen nützlich sind, also Heilpflanzen, die uns gesund machen oder Wildsalate und Wildgemüse, die uns ernähren. Viel wichtiger scheint mir aber, dass wir den Blick weiten auf die kleinen und grossen Wunder am Wegrand, auch unabhängig vom Nutzen für uns Menschen. Es gibt in der Natur sehr viel zu entdecken an verborgener Schönheit und faszinierenden Lebensformen.

„Die Natur ist ein einziges Wunder, allerdings mit einem kleinen Fehler: Das Wunder wird gratis geboten. Das heisst: wir haben uns so daran gewöhnt, dass wir es schon gar nicht mehr als solches erkennen.“

Dieses Zitat stammt aus dem Buch „Lob des Zweifels“ von Luciano De Crescenzo (btb Taschenbuch 1996).

Eine Übersicht der Naturseminare, Heilpflanzenexkursionen und Alpenblumenkurse im Sommer finden Sie jetzt im Kurskalender auf www.phytotherapie-seminare.ch

Jeder dieser Kurse ist eine Entdeckungsreise in die Natur, und wer immer wieder einmal ein Wochenende oder eine Woche in diese Wunderwelt eintaucht, kann daraus eine Art Lehrzeit machen, welche die Wahrnehmung der Pflanzen & Tiere in unserer Umgebung verändert und verfeinert.

P.S. Ich verreise jetzt bis 26. April 2011 nach China und werde dort die alten chinesischen Gärten erkunden. Im diesem Blog gibt es deshalb bis Ende April eine Pause.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.