Beiträge

Bessere Wissenschaft gefordert

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Der Gesundheitswissenschaftler Josef Kuhn berichtet auf scienceblogs.de über einen aktuellen Artikel von John Ioannidis mit dem Titel “How to Make More Published Research True”. Ioannidis weist auf die mangelnde Belastbarkeit vieler wissenschaftlicher Publikationen hin. Er argumentiert, dass es zwar bewährte Strategien zur Verbesserung der Qualität wissenschaftlicher Veröffentlichungen gibt, die jedoch nicht einfach umzusetzen sind, weil die am Forschungs- und Publikationsprozess Beteiligten ganz unterschiedliche, nicht einfach zusammenzuführende Interessen verfolgen. Seinen alten Befund, dass der größte Teil der veröffentlichten Resultate falsch sei, hält er aufrecht: „Currently, many published research findings are false or exaggerated, and an estimated 85% of research resources are wasted.“

Einen wesentlichen Grund dafür sieht Ioannidis im gegenwärtigen wissenschaftlichen Gratifikationssystem mit seinen Anreizen, auch schlechte Wissenschaft zu publizieren.

Quelle:

http://scienceblogs.de/gesundheits-check/2014/10/22/bessere-wissenschaft-ist-moeglich/

http://www.plosmedicine.org/article/info:doi/10.1371/journal.pmed.1001747

 

Kommentar & Ergänzung:

Wissenschaft und wissenschaftliche Resultate aus Studien sind wichtig für die Medizin und auch für die Phytotherapie.

Genauso wichtig ist es allerdings zu wissen, dass es bessere und schlechtere Wissenschaft gibt. Darum sollte man nicht blindlings dem vertrauen, was als „wissenschaftlich“ präsentiert wird. Wir sollten lernen und es uns angewöhnen, kritische Fragen zu stellen, egal ob eine Aussage wissenschaftlich oder nichtwissenschaftlich daher kommt.

Siehe auch:

Medizinische Forschung: Petition fordert volle Transparenz

Kann man Studien noch trauen?

 

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe

Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse

Kräuterwanderungen in den Bergen / Kräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

 

 

 

Diesen Artikel teilen: