[Buchtipp] „Die Fake-Jäger“, von Tom Wannenmacher und Andre Wolf

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Fake-JaegerVerlagsbeschreibung

Stimmt es, dass Facebook für jeden Share eines Bildes Geld für die Behandlung eines kranken Kindes zahlt? Oder dass die Organmafia Kinder in weiße Bullis zieht und entführt? Sind die Kondensstreifen am Himmel in Wahrheit Chemtrails, also Chemikalien, die uns im Auftrag einer Regierung vergiften sollen? Und kann ich den neuen Facebook-AGB widersprechen, indem ich eine Bockwurst auf Facebook poste? Solche und ähnliche Meldungen verbreiten sich in den sozialen Netzwerken oftmals wie Lauffeuer und werden tausendfach geteilt. Aber sind sie fake oder wirklich wahr?
Der Verein „Zuerst denken, dann klicken“ ist die internationale Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und zentrale Anlaufstelle für Internet-User, die verdächtige Internetinhalte melden möchten. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, Meldungen auf Facebook nachzugehen und Internet-Fakes aufzudecken. Selbst die Bundesregierung und die Polizei weisen auf ihren sozialen Netzwerken immer wieder auf ihre Artikel und Recherchen hin.
In ihrem Buch veröffentlichen die Betreiber Tom Wannenmacher und Andre Wolf ihre skurrilsten Fälle und zeigen, wie man selbst zum Fake-Jäger wird.

Zum Shop

Zu den Autoren Tom Wannenmacher und Andre Wolf

Die Kommunikationsexperten Tom Wannenmacher und Andre Wolf sind die Masterminds hinter einer der meist geklickten deutschsprachigen Facebook-Seiten „Zuerst denken, dann klicken“. Der Höhenflug war von Beginn an steil: Am 8. März 2011 ging die Seite zur Aufdeckung von Internetmissbrauch auf Facebook online, wenige Tage später zählte sie 4900 Fans. Heute sind es über 650.000, Tendenz steigend – stark steigend.“Mimikama“ ist Suaheli und bedeutet „gefällt mir“, beschreibt also das Wesensmerkmal von Facebook, einer „Like-Gesellschaft“ in der User Interessantes, Unterhaltsames und Aufregendes mit nur einem Klick ihren Freunden weiterempfehlen können.

Kommentar von Martin Koradi

Immer mehr Menschen verbringen immer mehr Zeit im Internet und insbesondere auf Facebook. Aber unser Wissen und unser Verständnis dazu, wie diese angeblich sozialen Plattformen funktionieren und wie man sich auf ihnen sicher bewegt, hat mit der Bedeutung dieser digitalen Räume nicht Schritt gehalten.

Der Verein „Mimika“ der beiden Autoren Tom Wannenmacher und Andre Wolf leistet hier wichtige praktische Informationsarbeit. Sie vermitteln notwendiges Wissen, das vor Missbrauch im Internet schützt – das kommt den einzelnen Userinnen und Usern zu gute, aber auch der Gesellschaft als Ganzes, die durch Fake-News im Netz angegriffen wird.

Link zur Website von Mimikama: https://www.mimikama.at

Übersicht meiner eigenen gesellschaftspolitischen Texte und Buchempfehlungen.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde am Seminar für Integrative Phytoherapie in Winterthur (Schweiz) und Leiter von Kräuterwanderungen und Kräuterkursen.

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>