Klinische Studien zu Schüssler Salzen?

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Vor kurzem fragte mich jemand, ob es tatsächlich klinische Studien gebe, in denen die Wirkung der Schüssler-Salze bestätigt worden sei. Die „Aargauer Zeitung“ habe das vor einiger Zeit so geschrieben. Und tatsächlich – wir sind dem nachgegangen – steht da in einem Artikel:

„Bei Schüsslersalzen gibt aber es schon die ersten skeptischen Stimmen, die behaupten, man müsse daran glauben, damit es wirkt – trotz bestätigender klinischer Studien.“

Quelle:

http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/freiamt/tierkommunikation-und-rueckfuehrung-in-fruehere-leben-alles-unter-einem-dach-128513171#comment-jumpto

Kommentar & Ergänzung:

Weiss der Geier, wie dieser Aussage zustande kommt. Die Journalistin stützt sich dabei – ich habe nachgefragt – etwas gar fraglos auf die Aussagen eines Naturheilpraktikers, der Schüssler-Salze einsetzt.

Das Portal „Medizin transparent“ hat systematisch nach Studien geforscht, in denen die Wirksamkeit der Schüssler Salze erforscht wurden. Die wissenschaftliche Beweislage sei sehr eindeutig:

„Es existieren keine Studien, welche die Wirksamkeit von Schüßler Salzen untersucht haben.“

Quelle: http://www.medizin-transparent.at/keine-spur-von-schusler-salzen

Diese Aussage von Medizin-Transparent stimmt so allerdings auch nicht ganz. Im „Dritten Reich“ wurden „Patientenstudien“ mit Schüssler Salzen im Konzentrationslager Dachau an Häftlingen durchgeführt. Das sind aber die einzigen „klinischen“ Studien mit Schüsslersalzen, die bekannt geworden sind:

„Während der Ära des Nationalsozialismus wurde die Anwendung der Schüßler-Salze staatlicherseits gefördert. Schüßler-Laienbehandler wurden nun zu zugelassenen Heilpraktikern. Der „Biochemische Bund“ orientierte sich zunehmend am Nationalsozialismus und wurde in die „Reichsarbeitsgemeinschaft der Verbände für naturgemäße Lebens- und Heilweise“ eingegliedert, während „nicht arische“ Mitglieder ausgeschlossen wurden.

1942 versuchte der Reichsführer-SS, Heinrich Himmler, der ein Anhänger der Naturheilkunde war, die Wirksamkeit zu belegen. Im KZ Dachau wurden Experimente an 40 katholischen Priestern durchgeführt, indem z.B. durch Einspritzen von Eiter Blutvergiftungen hervorgerufen wurden. 10 Personen starben. Schüßler-Salze erwiesen sich, wie damals eigentlich schon bekannt war, als völlig wirkungslos.“

Quelle:

https://www.psiram.com/ge/index.php/Schüßler-Salze#Experimente_in_Konzentrationslagern

Auf diese grausamen Menschenversuche mit Schüssler-Salzen kommt auch Robert Jütte in seinem Werk „Geschichte der Alternativen Medizin“ (C. H. Beck Verlag 1996, Seite 225) zu sprechen:

„Im Dritten Reich war die ‚Biochemie’ eine anerkannte Heilweise. Die sogenannten ‚Krankenbehandler’, die bislang am Rande der Legalität praktiziert hatten, erhielten den Status von Heilpraktikern. Ausserdem konnten erstmals mit staatlicher Billigung und Förderung Wirksamkeitsnachweise ‚biochemischer’ Arzneimittel durchgeführt werden. Kaum bekannt ist allerdings, dass solche Versuche auch im KZ Dachau stattfanden, und zwar unter der Leitung des Reichsarztes SS, Prof. Dr. med. Ernst-Robert Grawitz (1899 – 1945). Dabei wurden unter anderem künstlich herbeigeführte Fälle von Blutvergiftung und Malaria weitgehend erfolglos behandelt. Für die Häftlinge, die sich gezwungenermassen als Versuchspersonen zur Verfügung gestellt hatten, nahmen diese Experimente mit Schüsslerschen Mineralsalzen in den meisten Fällen in den meisten Fällen einen tödlichen Ausgang.“

Abschliessend noch eine Bemerkung zu dieser Aussage in der Aargauer Zeitung:

Ich finde es sehr eindrücklich, wie im Bereich der Alternativmedizin auch völlig haltlose Behauptungen gemacht werden können, ohne dass dies in der Regel in Frage gestellt wird. Ungeprüft werden solche Falschaussagen in der Zeitung abgedruckt. Und das ist kein Einzelfall. Mir begegnen fast täglich solche Fragwürdigkeiten.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe

Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse

Kräuterwanderungen in den Bergen / Kräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

 

 

 

 

 

 

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>