Kombination von Pfefferminzöl und Kümmelöl lindert Reizdarmsyndrom

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Chronische Bauchschmerzen, Krämpfe und Blähungen können Symptome des Reizdarmsyndroms (RDS) sein.

Für diese Patienten ist in Deutschland seit Jahresbeginn ein Kombipräparat aus Pfefferminzöl und Kümmelöl im Handel (Carmenthin®). Es soll schmerzlindernd und entkrampfend wirken, Blähungen lindern und den gereizten Darm beruhigen.

Leichte Krämpfe im Magen-Darm-Bereich, Blähungen und Völlegefühl lassen dadurch nach.

Die ätherischen Öle werden durch die magensaftresistente Verkapselung gezielt in den Darm transportiert.

Beim Kongress Visceralmedizin 2014 in Leipzig wurden zu diesem Phytopharmakon Daten aus drei Doppelblindstudien mit insgesamt 376 Patienten präsentiert. 111 Patienten litten an einem begleitenden RDS und bekamen über eine Dauer von 28 Tagen das Phytopharmakon aus Kümmelöl und Pfefferminzöl oder Placebo.

Das Resultat: Die RDS-assoziierten Beschwerden Druckgefühl, Schweregefühl, Völlegefühl sowie Flatulenz waren mit dem Kombipräparat aus Pfefferminzöl und Kümmelöl etwa doppelt so stark vermindert wie mit Placebo.

Quelle:

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/magen_darm/article/878947/phytotherapie-oel-kombination-punktet-reizdarm.html?sh=2&h=1593830170

Kommentar & Ergänzung:

Schön wäre es, wenn zu den erwähnten Studien im Text der Aerztezeitung  auch die Quellenangaben aufgeführt wären.

Die Wirksamkeit von Pfefferminzöl und Kümmelöl bei den Beschwerden Völlegefühl, Blähungen und krampfartige Störungen im Verdauungstrakt ist allerdings plausibel.

Magensaftresistente Kapseln mit Pfefferminzöl sind schon lange auf dem Markt und ihre Wirksamkeit beim Reizdarmsyndrom ist durch Studien gut belegt (Colpermin®).

Siehe dazu:

Heilpflanzen-Anwendungen bei Reizdarmsyndrom

Pfefferminzöl bei Reizdarmsyndrom

Pfefferminzöl bei Reizdarm schmerzlindernd  

Reizdarmsyndrom: Flohsamen und Pfefferminzöl top – Kleie Flop

Phytotherapie: Pfefferminzöl bei Reizdarmsyndrom 

Ballaststoffe beim Reizdarmsyndrom 

Pfefferminztee lindert Magenkrämpfe

Pflanzenheilkunde bei Reizdarm: Pfefferminze, Kümmel, Fenchel, Anis, Flohsamen

 

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe

Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse

Kräuterwanderungen in den Bergen / Kräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

 

 

 

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>