Eibischschleim als Schutz für die Schleimhaut

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Schleimhaltige Heilpflanzen werden schon lange zum Schutz entzündeter Schleimhäute eingesetzt, zum Beispiel bei Reizhusten oder bei Mundschleimhautentzündung. Damit verbunden ist in der Regel die Vorstellung, dass sich die Schleimstoffe passiv als Schutzschicht auf die Schleimhaut legen und darüber hinaus jedoch nichts weiteres tun. Das ist aber sehr wahrscheinlich zu einfach und zudem gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Schleimpflanzen.

Sehr interessant ist in diesem Zusammenhang der Schleim aus der Eibischwurzel. Reinhard Länger hat dazu schon vor einiger Zeit geschrieben:

„Es konnte gezeigt werden, dass sich der Eibischschleim nicht nur passiv auf eine entzündete Schleimhaut legt, sondern Bindungen zwischen der Mucosa und dem Polysaccharid ausgebildet werden. Die entzündete Schleimhaut wird dadurch von einer ‚Schutzschicht‘ überzogen, der Hustenreiz tritt nicht mehr auf, die Abheilung der Entzündung wird erleichtert.“

Quelle:

PHYTOTherapie Austria Nr. 1 / 2007

http://phytotherapie.co.at/pdf/PT0107.pdf

Kommentar & Ergänzung:

Die Eibischwurzel stammt von Althaea officinalis, einem Malvengewächs (Malvaceae).

Der Eibischschleim scheint eine besonders stabile Schleimschicht auf der Schleimhaut zu bilden, was seine Schutzwirkung optimiert.

Zudem gibt es Forschungsergebnisse, die zeigen, dass Polysaccharide aus dem Eibischschleim in die Schleimhautzelle aufgenommen werden, dort den Zellstoffwechsel günstig beeinflussen und das Wachstum und die Vermehrung der Schleimhautzellen anregen.

Siehe:

Phytotherapie: Polysaccharide – Wirkstoffe mit Potenzial

Phytotherapie: Eibischwurzel-Extrakt schützt Epithelzellen

Eibischwurzel gehört daher zu den besten Schleimpflanzen bei trockenem Reizhusten, aber auch bei Mundschleimhautentzündung zum Beispiel als Folge einer Chemotherapie.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe

Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse

Kräuterwanderungen in den Bergen / Kräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>