Studie: Lavendelöl lindert Angststörungen

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Lavendelöl-Kapseln sind wirksam gegen Angststörungen. Das haben Forscher aus Wien sowie aus Berlin, München und Werneck in Deutschland nun mit einer groß angelegten und mit Placebo-Kontrolle durchgeführten Studie belegt.

Der Lavendelöl-Extrakt aus dem schmalblättrigen Lavendel soll auch besser als ein modernes Antidepressivum wirken.

Die Wissenschaftler untersuchten die angstlösende Wirkung der oral einzunehmenden Lavendelöl-Zubereitung ‚Silexan‘ bei generalisierter Angststörung im Vergleich zu Placebo und Paroxetin (ein bekanntes Antidepressivum, ein Serotonin-Reuptake-Hemmer).

Die Studie wurde im International Journal for Neuropsychopharmacology veröffentlicht.

Als Testpersonen nahmen 539 Patienten mit laut den offiziellen Kriterien gut belegter Angststörung an der Studie teil. Sie erhielten entweder 160 oder 80 Milligramm des Lavendelöl-Produkts eines bekannten deutschen Phytopharma-Unternehmens oder 20 Milligramm Paroxetin bzw. ein Placebo pro Tag. Das geschah über einen Zeitraum von zehn Wochen.

Die Probanden hatten am Beginn mit einem Wert von mehr als 18 auf der HAMA-Skala (Hamilton Anxiety Scale) zumindest eine mehr als milde Angststörung. Die Skala mit einem Fragebogen zu 14 Symptomen in je fünf Stufen ermittelt den Schweregrad von Symptomen wie Angst, Anspannung, depressive Stimmung, Herzklopfen, Atemschwierigkeiten, Schlafstörungen, Ruhelosigkeit und anderen körperlichen Symptomen bei Patienten mit dieser häufigen psychischen Erkrankung. Ein HAMA-Wert von 17 bis 24 wird als milde bis moderate Angststörung bezeichnet, darüber spricht man von einer schweren Angststörung.

Die Resultate waren in mehreren Bereichen aussagekräftig: 160 Milligramm des Lavendelöls pro Tag reduzierten den HAMA-Score bei den damit Behandelten um 14,1 Punkte. 80 Milligramm des Lavendelöls brachten es auf eine Verminderung von 12,8 Punkten.

Das moderne Antidepressivum Paroxetin zeigte im Vergleich dazu mit minus 11,3 Punkten auf der HAMA-Skala einen etwas schwächeren Effekt. Eine Wirkung zeigte aber auch das Placebo: Sie lag bei minus 9,5 Punkten auf der Skala bei der zweiten Untersuchung. Die Besserung bei den Patienten unter den zwei Lavendelöl-Dosierungen war verglichen mit dem Placebo statistisch signifikant, während Paroxetin keine statistische Signifikanz zeigte.
Eine andere Analyse unterstrich die Wirkung des Lavendelöls: Unter der höheren Dosierung zeigten 60,3 Prozent der Testpersonen eine Besserung um mehr als 50 Prozent bei den Symptomen (gemessen mit der HAMA-Skala), unter der tieferen Dosierung waren es 51,9 Prozent, bei Behandlung mit Paroxetin waren es 43,2 Prozent und 37,8 Prozent mit dem Scheinmedikament.

Quelle:

http://www.meduniwien.ac.at/homepage/news-und-topstories/?Fsize=0&tx_ttnews%5Btt_news%5D=4508&cHash=4708a3acb2

Die Studie in „The International Journal of Neuropsychopharmacology“:

„Lavender oil preparation Silexan is effective in generalized anxiety disorder – a randomized, double-blind comparison to placebo and paroxetine“ von Siegfried Kasper et al., wurde publiziert am 23. Januar 2014.

https://journals.cambridge.org/action/displayAbstract?fromPage=online&aid=9157723&fulltextType=RA&fileId=S1461145714000017

Kommentar & Ergänzung:

Die Vergleichssubstanz Paroxetin wird zur Behandlung von Depressionen, Zwangsstörungen, Panikstörungen, sozialen Angststörungen, generalisierten Angststörungen, posttraumatischen Belastungsstörungen und Fibromyalgie verwendet.

Der in dieser Studie untersuchte Lavendelöl-Extrakt ist in Deutschland unter dem Namen Lasea®  in  Kapselform im Handel.

Siehe dazu auch:

Lavendelblüten und Lavendelöl

Bfarm wehrt sich gegen Kritik an der Zulassung des Lavendelöl-Präparates Lasea

Arznei-Telegramm kritisiert Lavendelöl-Präparat Lasea

Lavendelöl reduziert Angst und bessert den Schlaf,

Phytotherapie: Lavendelöl als Angstlöser

Phytotherapie: Lavendel gegen Unruhe,

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schwei

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Heilpflanzenexkursionen in den Bergen / Kräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>