Ingwer als Hausmittel gegen Verdauungsbeschwerden

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Die „Bild-Zeitung“ stellt aus der „Naturapotheke“ die „besten Hausmittel der Welt“ vor:

„Ingwer spielt in China nicht nur in der Küche eine große Rolle – er wird auch gegen Verdauungsbeschwerden eingesetzt. Dazu einen Zentimeter der Knolle reiben, mit einem Liter kochendem Wasser aufgießen.“

Quelle:

http://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/hausmittel/die-besten-hausmittel-der-welt-33704254.bild.html

Kommentar & Ergänzung:

Guter Tipp. Ingwertee kann sinnvoll eingesetzt werden bei Verdauungsbeschwerden, wobei dieser Begriff aber sehr vage ist und eigentlich genauer gefasst werden müsste.

Es stellt sich die Frage:

Was genau bewirkt Ingwer im Verdauungstrakt und bei welchen Beschwerden genau ist seine Anwendung passend?

Ingwer steigert den Speichelfluss, die Magensaftproduktion, den Gallenfluss und die Darmperistaltik (Darmbewegungen). Daraus lässt sich auf Indikationen wie Appetitlosigkeit, Völlegefühl und Blähungen schliessen.

Ingwertee wird aber auch gerne Husten und Erkältungen getrunken. Er dürfte in diesen Fällen wegen der Scharfstoffe eine schleimlösende Wirkung haben.

Am besten untersucht ist aber die Wirksamkeit bei Übelkeit und Erbrechen – in erster Linie wenn diese ausgelöst sind durch Reisekrankheit (Kinetosen), aber auch während Chemotherapien und nach Operationen.

„Die Wirkung von 2 g Ingwerwurzelpulver entspricht jener von 100 mg Diphenhydramin, unerwünschte Wirkungen werden aber wesentlich seltener beobachtet als unter Behandlung mit Synthetika. Ingwer wurde auch mit Erfolg bei postoperativem Erbrechen erprobt.“

Quelle: http://www.kup.at/db/phytokodex/datenblatt/Ingwerwurzel.html

Diphenhydramin ist ein Antihistaminikum, also ein Mittel gegen Allergien. Kombiniert mit Chlorotheophyllin ergibt sich daraus der Wirkstoff Dimenhydrinat und der ist ein Standardmedikament gegen Reisekrankheit (z. B. Trawell Kaugummi, Tesero Reisedragees, früher als Dramamine®, das aber ausser Handel ist). Eine häufige Nebenwirkung von Diphenhydramin ist Müdigkeit. Wird Ingwer gegen Reisekrankheit eingesetzt, z. B. gegen Seekrankheit, ist er in der Regel mindestens ebenbürtig, ohne das er Müdigkeit auslöst.

Zu Ingwer (Zingiber officinale) siehe auch:

Forschung zum Wirkungsmechanismus von Ingwer gegen Übelkeit bei Chemotherapie

Phytotherapie: Ingwer gegen Infektionen?

Ingwer bei Erkältungen

Ingwertee gegen Übelkeit und Erbrechen

Reisekrankheit: Dimenhydrinat & Ingwer

Ingwer und andere Tipps gegen Reisekrankheiten

Phytotherapie: Ingwer gegen Übelkeit und Erbrechen

Ingwer: Inhalationen gegen Schupfen?

Ingwer kann Übelkeit bei Chemotherapie reduzieren

Phytotherapie: Ingwer lindert Übelkeit bei Chemotherapie

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Heilpflanzenexkursionen in den Bergen / Kräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>