Zitat des Tages von Leonardo da Vinci

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

„Die meisten Probleme entstehen bei ihrer Lösung.“

Leonardo da Vinci lebte von 1452 bis 1519 und war Maler, Bildhauer, Wissenschaftler und Naturphilosoph. Zu seinen bedeutendsten künstlerischen Werken zählen das ‚Abendmahl‘ und die ‚Mona Lisa‘. Zudem hinterließ Leonardo da Vinci Bauwerke und technische Anlagen. Speziell Bedeutung kommt seinen sehr genauen anatomischen und naturwissenschaftlichen Zeichnungen zu. Schon gegen Ende seiner Lebenszeit wurde er verehrt und wird auch von gegenwärtigen Historikern als eines der außergewöhnlichsten Universal-Genies aller Zeiten bezeichnet.

Quelle:

http://wissen.dradio.de/nachrichten.59.de.html?drn:news_id=127688

Kommentar & Ergänzung:

Ich weiss natürlich nicht, an welche Beispiele Leonardo da Vinci bei dieser Aussage gedacht hat. Wäre aber interessant zu wissen.

Mir kommt dabei in den Sinn, dass in Medizin und Komplementärmedizin die Probleme mit der Behandlung manchmal erst richtig anfangen.

Gelegentlich werden Probleme auch zuerst erfunden, bevor sie „erfolgreich“ behandelt werden. Ein Beispiel dafür ist, wenn den Menschen zuerst eingeredet wird, sie seien verschlackt und übersäuert, damit ihnen dann Entschlackungskuren und Basenpulver verkauft werden können. Selbst die Migros fragt inzwischen in der „Gesundheitsabteilung“ auf einer Packung „Sind Sie sauer?“ – und will mir damit eine Basenmischung andrehen, die nur mein Portemonnaie und meine Puffersysteme belastet. COOP und Migros steigen in letzter Zeit im grossen Stil in den Handel mit Gesundheitsprodukten und Nahrungsergänzungsmittel ein, die völlig überflüssig und unnütz sind. Verkauft wird hier nicht Wirkung, sondern ein Mittel gegen (eingeredetes) schlechtes Gewissen.

Aber das ist eine gute Geschäftsstrategie: Man muss den Konsumentinnen und Konsumenten ein Problem einreden, damit man ihnen eine Lösung verkaufen kann.

Dieses Erfolgssystem hat schon die Römisch-Katholische Kirche angewandt: Sünde predigen und danach Ablässe verkaufen – so wächst der Umsatz (das schreibt ein Ministrant a. D.).

Siehe:

Entgiften und entschlacken – höchst fragwürdige Versprechungen

Heilfasten und Entschlackungskuren

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>