Esowatch ist neu Psiram

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Das Internetportal Esowatch hat einen neuen Namen und eine neue Internetadresse: http://psiram.com/

Esowatch / Psiram befasst sich kritisch mit fragwürdigen Methoden und Produkten aus Alternativmedizin / Komplementärmedizin / Esoterik.

Esowatch / Psiram wurde und wird stark angefeindet aus Kreisen, die von dem Portal kritisiert werden.

Ein Kritikpunkt an Esowatch / Psiram ist, dass die Betreiber und Autoren der Plattform anonym bleiben. Die Plattform bemüht sich aber sehr, ihre Kritik mit Quellenangaben zu belegen und mit Argumenten zu begründen.

Die Anonymität wird von den Betreibern mit den Anfeindungen begründet, die kritische Stellungnahmen zu Themen aus Alternativmedizin und Esoterik oft auslösen.

Das kann ich gut nachvollziehen, weil ich selber gelegentlich kritische Fragen zu Methoden, Versprechungen und Produkten aus Alternativmedizin und Esoterik veröffentliche. Auch sachlich begründete Einwände werden von „Gläubigen“ dieser Szene oft mit persönlichen Diffamierungen und Hassmails beantwortet. Offenbar gibt es da eine grosse Zahl von Leuten, denen eine Auseinandersetzung um das bessere Argument fremd ist und die daher nur auf dieser Diffamierungsebene reagieren können.

Man soll und kann auch Stellungnahmen von Esowatch / Psiram kritisch in Frage stellen – aber mit Argumenten bitte.

Ich kann nicht genug betonen, dass ich eine kritische Stimme in diesen Bereichen für sehr wichtig erachte und deshalb das Projekt Esowatch / Psiram begrüsse.

Das Internet wird überflutet mit grossartigen Heilungs- und Heilsversprechungen.

Wer sich in diesem Bereich eine eigene Meinung bilden will ist darauf angewiesen, dass dazu auch kritische Argumente im Netz verfügbar sind. Nur so ist eine fundierte Meinungsbildung möglich. Wer die Veröffentlichung von Einwänden und kritischen Argumenten ablehnt, will keine fundierte Meinungsbildung durch Konsumentinnen und Konsumenten, sondern blinde Gläubigkeit und Anhängerschaft.

Es gibt im Bereich Komplementärmedizin /Alternativmedizin / Esoterik eine eindrückliche Menge an Missbrauch und Betrug – wobei die jeweiligen Akteure meist davon überzeugt sind, dass sie sich nur zum Wohle der Menschheit betätigen. Meinem Eindruck nach geht es daher eher selten um bewussten Betrug oder reine Geschäftemacherei. Es geht eher um Selbsttäuschung entlang eigener Bedürfnisse, um Grössenfantasien, um einen weitgehenden Verlust des Bezuges zur Wahrheit und um die exzessive Verwendung von leeren, wohltönenden Worthülsen. Aussagen gründen dann weder in der Überzeugung, dass sie wahr sind, noch in dem Glauben, dass sie falsch sind, wie es für eine Lüge erforderlich wäre. Der Philosoph Harry G. Frankfurt hat dieses Phänomen in seinem Bändchen mit dem Titel „Bullshit“ beschrieben:

„Gerade in dieser fehlenden Verbindung zur Wahrheit – in dieser Gleichgültigkeit gegenüber der Frage, wie Dinge wirklich sind – liegt meines Erachtens das Wesen des Bullshits.“ (Suhrkamp 2006)

Harry G. Frankfurt beschreibt „Bullshit“ auch als „heisse Luft“:

„Wenn wir Gerede als ‚heisse Luft’ charakterisieren, meinen wir damit, was da aus dem Mund des Sprechers kommt, sei nichts weiter als das. Es ist nur Dampf. Seine Rede ist leer, ohne Substanz und ohne Inhalt. Sein Gebrauch der Sprache trägt dementsprechend auch nichts zu dem Zweck, dem sie angeblich dient. In bezug auf den Informationsgehalt macht es keinen Unterschied, ob er etwas sagt oder einfach nur ausatmet. Es gibt übrigens gewisse Ähnlichkeiten zwischen heisser Luft und Exkrementen, die heisse Luft zu einem ausgesprochen brauchbaren äquivalent für Bullshit machen. Während heisse Luft ein von jeglichem Informationsgehalt entleertes Reden darstellt, sind Exkremente Stoffe, denen jeglicher Nährstoffgehalt entzogen worden ist.“

(Kursivsetzung im Original)

Im Bereich Komplementärmedizin / Alternativmedizin / Esoterik zeigt sich „heisse Luft“, wenn schwallweise wohlklingende, aufgeladene Worte wie „Energie“, „Schwingungen“ oder das „Wesen der Pflanzen“ verwendet werden, ohne dass ihr Inhalt bzw. ihre Bedeutung auch nur einigermassen geklärt ist.

Genaues Nachfragen lässt solche Worthülsen schnell platzen.

Es fehlt in diesen Bereichen jede Qualitätssicherung, die diesen Namen auch nur ansatzweise verdienen würde.

Bei Waschmitteln, Kosmetika, Reiseveranstaltern etc. gibt es einen kritischen Konsumentenschutz, der reelle von irreführenden Versprechungen zu unterscheiden trachtet und allfällige Kritik an Fragwürdigkeiten auch in die Öffentlichkeit trägt.

Im Bereich Komplementärmedizin / Alternativmedizin / Esoterik hat dagegen kritisches Nachhaken in der Öffentlichkeit absoluten Seltenheitswert. Verbreitet ist eine eigenartige Leichtgläubigkeit, die alles fraglos gut findet, was als  ganzheitlich, sanft und natürlich daher kommt und propagiert wird. Das ist populistischer Boulevard.

Ich halte diese „Faulheit des kritiklosen Für-wahr-Haltens“ (Ludwig Marcuse) unter anderem auch demokratiepolitisch für problematisch. Wenn die Fähigkeit, windige Versprechungen in Frage zu stellen verloren geht, dann ist das für eine demokratische Kultur verheerend.

Die Fähigkeit, glaubwürdige Aussagen von „heisser Luft“ zu unterscheiden, ist deshalb fundamental.

Siehe auch:

Naturheilkunde braucht kritische Auseinandersetzung

Komplementärmedizin – mehr Argumente, weniger fraglose Gläubigkeit

Naturheilkunde: Kritische Fragen unerwünscht?

Mehr Kontroverse in Komplementärmedizin / Naturheilkunde / Pflanzenheilkunde

Komplementärmedizin / Naturheilkunde / Pflanzenheilkunde – nachfragen statt blind glauben

Naturheilkunde: Selber denken statt blind glauben

Komplementärmedizin – woran erkennen Sie fragwürdige Ausssagen

Und wie lernt man, die Spreu vom Weizen zu trennen?

Zum Beispiel im Tagesseminar: Komplementärmedizin verstehen und beurteilen

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>