Phytotherapie bei Spannungskopfschmerzen & Migräne: Pfefferminzöl, Weidenrinde, Pestwurz

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Die Aerztezeitung geht in einem Artikel über Behandlungsmöglichkeiten bei Kopfschmerzen und Migräne auch auf Heilpflanzen-Präparate ein:

„Bei Spannungskopfschmerz kann den Patienten dann zum Beispiel empfohlen werden, die Stirn mit Pfefferminzöl einzureiben.

Studiendaten mit einer zehnprozentigen Lösung belegen hier eine eindeutige Wirksamkeit (Z Phytotherapie 2004; 25: 129). Entsprechende Präparate gibt es in der Apotheke, sie können auch auf einem Grünen Rezept verordnet werden. Eine phytotherapeutische Option sind zudem Präparate aus Weidenrinde.

Zur Migräne-Prophylaxe stehen ebenfalls verschreibungsfreie Produkte zur Verfügung. Dazu gehören etwa Pestwurz-Kapseln, die über eine internationale Apotheke aus England bezogen werden können.“

Quelle:

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/schmerz/kopfschmerzen/article/810225/schnelle-hilfe-haemmern-kopf.html

Kommentar & Ergänzung:

Zum Pfefferminzöl bei Spannungskopfschmerzen siehe auch:

http://heilpflanzen-info.ch/cms/blog/archive/2011/05/12/phytotherapie-pfefferminzoel-gegen-spannungskopfschmerzen.html

http://heilpflanzen-info.ch/cms/blog/archive/2011/05/04/pfefferminzol-lindert-spannungskopfschmerzen.html

http://heilpflanzen-info.ch/cms/blog/archive/2010/10/18/pfefferminzol-bei-spannungskopfschmerz.html

Zur Weidenrinde:

Untersucht bezüglich Wirksamkeit wurde Weidenrindenextrakt, aber vor allem im Bereich von Rheuma-Beschwerden zur Schmerzlinderung.  Die Wirksamkeit bei Spannungskopfschmerzen ist dagegen nicht ausreichend dokumentiert, aufgrund der Inhaltsstoffe (Salicin und verschiedene Polyphenole) aber plausibel. Die Wirkung setzt langsamer ein als bei synthetischen Schmerztabletten wie Aspirin, hält aber dafür länger an. Die Wirksamkeit ist in der Regel schwächer verglichen mit Aspirin oder Paracetamol, dafür ist aber die Verträglichkeit sehr gut.

Weidenrindentee und Weidenrindentinktur wurden bezüglich Wirksamkeit zur Schmerzlinderung bisher nicht untersucht. Weidenrindentee dürfte bezüglich der Menge an zuführbaren Wirkstoffen der Weidenrindentinktur überlegen sein.

Siehe:

http://heilpflanzen-info.ch/cms/blog/archive/2012/04/14/weidenrinde-lindert-kopfschmerzen-und-rheumabeschwerden.html

http://heilpflanzen-info.ch/cms/blog/archive/2011/07/29/naturheilmittel-weidenrinde-in-der-schmerztherapie.html

Zur Pestwurz:

Die erwähnte Apotheke in England dürfte identisch sein mit derjenigen hier:

http://heilpflanzen-info.ch/cms/blog/archive/2009/09/13/pestwurz-extrakt-auch-weiterhin-bestellbar.html

In der Schweiz ist Pestwurz nur in Kombinationspräparaten enthalten. Für einen Versuch bei Migräne geeignet wären Zeller Entspannungsdragees (in der kassenzulässigen Form = Relaxane). In Zeller Entpannungsdragees / Relaxane ist Pestwurz-Extrakt kombiniert mit Melissenblätter-Extrakt, Passionsblumenkraut-Extrakt, Baldrian-Extrakt.

Pestwurz nur in solchen Spezialextrakten einnehmen, nicht in Form von Pestwurztee oder Pestwurztinktur. Pestwurz enthält giftige Pyrrolizidinalkaloide, die bei der Herstellung von Zeller Entspannungsdragees / Relaxane entfernt werden.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>