Pflanzenheilkunde: Frauenmantel hilft bei……..

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Auf einer Website, die sich als „Familen-Hilfe“ bezeichnet, finde ich folgendes zum Frauenmantel:

„ Frauenmantel hilft bei

Eiterung, Wunden, Stichwunden – Auflage von Frauenmantel Kräuterbrei-, Impotenz, Menstruationsbeschwerden, Schlafstörungen, Wechseljahre, Blasenschwäche, Eierstockentzündung, Epilepsie, Gebärmuttererkrankung, Frauenleiden, alle typischen Frauenkrankheiten, stärkt die Beckenmuskulatur der Frau und wurde in der Volksmedizin als Kuranwendung über 6 Wochen vor der Geburt eingesetzt, zur äußerliche Heilanwendung um so eventuell entstandenen Verletzungen entgegenzuwirken und den Uterus zu reinigen, bewährt als Mittel zur Muskelstärkung bei Kleinkindern und wird dem Badewasser zugesetzt, Frauenmantel regt die Drüsentätigkeit an und findet deshalb Anwendung bei Zuckerkrankheit und Erkrankung der Schilddrüse, bei Rheuma und Gicht wird Frauenmantel unterstützend angewendet.“

Quelle:

http://www.familien-hilfe.com/heil-gewuerzpflanzen.html

Kommentar & Ergänzung:

Das ist ein Beispiel für Indikationslyrik.

Hier wird offensichtlich ohne jede Prüfung alles aufgeführt, was irgendwie an Geschichten zum Frauenmantel gerade zu finden war.

Das ist fürchterlich unseriös. Es gibt beispielsweise keinerlei auch nur einigermassen glaubwürdige Hinweise auf eine Wirkung von Frauenmantel bei Schlafstörungen, Impotenz, Blasenschwäche, Epilepsie, zur Muskelstärkung bei Kleinkindern, bei Zuckerkrankheit, Schilddrüsenerkrankung, Rheuma und Gicht.

Darf man Patientinnen und Patienten so täuschen?

Es ist mir wichtig, dass Leserinnen und Leser wissen, wie viele höchst fragwürdige Behauptungen im Internet (und in Büchern) auch im Bereich Naturheilkunde / Komplementärmedizin kursieren . Wenn 5% der Informationen in diesem Bereich einigermassen fundiert sind, dann ist das schon viel……..

Ich selber prüfe alle Informationen über Wirkungen von Heilpflanzen mit viel Aufwand und sehr kritisch, bevor ich sie in Kursen oder Lehrgängen weitergebe. Das bin ich den Teilnehmerinnen und Teilnehmern schuldig.

Und ich finde es zentral,  ihnen auch die Fähigkeiten zu vermitteln, wie sie Informationen – auch meine – überprüfen können.

Dazu ist es vor allem wichtig zu lernen, wie man Aussagen und Behauptungen in Frage stellt.

Im obigen Text zum Frauenmantel fallen zum Beispiel noch einige sehr unpräzise Aussagen auf:

Frauenmantel soll bei Schilddrüsenerkrankungen helfen. Es gibt aber sehr verschiedene Schilddrüsenerkrankungen. Hilft Frauenmantel einfach bei allen, egal welche Ursache ihnen zugrunde liegt? Kaum denkbar.

Ebenso bei Gebärmuttererkrankungen. Frauenmantel hilft bei allen verschiedenen Gebärmuttererkrankungen? Höchst unwahrscheinlich. Derart unpräzise, schwammige und pauschale Aussagen sind immer ein Warnsignal.

Und dann folgen noch pauschaler „Frauenleiden“ und „alle typischen Frauenkrankheiten“.

Man tut der Pflanzenheilkunde (und den Patientinnen und Patienten) keinen Gefallen, wenn man solch wahllose Indikationslyrik betreibt. Und es ist auch nicht seriös, einfach ungeprüft Aussagen aus alten Kräuterbüchern abzuschreiben. Denn Tradition hat nicht immer Recht.

Siehe:

Komplementärmedizin: Hat Tradition Recht?

Die Aufgabe von Fachleuten ist es, eine Heilpflanze immer wieder auf ihre „Kernkompetenz“ hin zu „befragen“. Dabei nimmt die Anzahl der empfohlenen Anwendungsbereiche zwar ab, die Relevanz der übrig bleibenden Anwendungsbereiche aber zu.

Schauen Sie sich mal das Heilpflanzen-Seminar oder die Phytotherapie-Ausbildung an, wenn Sie nicht einfach alle Informationen in diesem Bereich blind übernehmen, sondern sich eine eigene fundierte Meinung bilden wollen.

Oder lernen Sie die Kriterien kennen, mit denen man sich im unübersichtlichen Bereich der Komplementärmedizin zurecht finden kann.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildungen / Heilpflanzen-Kurse & Heilkräuter-Exkursionen / Weiterbildung Pflanzenheilkunde / Kräuterwanderungen:

Infos auf www.phytotherapie-seminare.ch

Info-Treff Pflanzenheilkunde

Besuchen Sie auch unseren „Info-Treff Pflanzenheilkunde“ für Information und Erfahrungsaustausch in den Bereichen

Phytotherapie / Pflanzenheilkunde / Naturheilkunde:

moodle.heilpflanzen-info.ch/

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>