Zwiebel gegen Juckreiz nach Insektenstichen

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Im „Standard“ berichtet Stechmücken-Experte Bernhard Seidel von einer Vergrößerung der Stechmücken-Population in Österreich um mehr als das 200-fache. Schuld daran sei der frühe und besonders milde Frühling, welcher den Stechmücken Zeit gelassen habe, mindestens zwei Mücken-Generationen mehr in die Welt zu setzten.

Und was rät der Experte?

Um sich vor Mückenstichen zu schützen, sind laut Bernhard Seidel folgende Maßnahmen empfehlenswert: beim Lüften Licht ausschalten, Wasserschalen mit Essig, Zitronenöl oder Lavendelöl aufstellen, am Balkon gelbe Lampen verwenden oder Insektengitter an Fenstern und Türen oder Moskitonetze über dem Bett montieren. Wer dennoch gestochen wird, soll nicht kratzen, das verschlimmert alles. Stattdessen empfiehlt der Experte Zwiebel, Essig oder Zitronensaft auf den Einstich zu reiben. Der Juckreiz sollte dadurch nach kurzer Zeit verschwinden und die Einstichstelle in den darauf folgenden Tagen abheilen.

Quelle:

http://derstandard.at/1311802578118/Starkes-Gelsenjahr-Zwiebel-auf-die-Einstichstelle

Kommentar & Ergänzung:

Gegen Juckreiz nach Insektenstichen gut geeignet sind auch Lavendelöl (unverdünnt) oder Pfefferminzöl (10% gemischt in fettem Öl).

Und übrigens: Alleine in der Schweiz gibt es 6100 Fliegen- und Mückenarten und es werden immer noch neue Arten entdeckt…..

Die muss man ja wirklich nicht alle persönlich mit Namen kennen. Aber es gibt tatsächlich ausgesprochen schöne und bizzare Fliegen und Mücken, vor allem wenn man sie unter dem Binocular-Mikroskop betrachtet oder Makrofotografien anschaut.

Aber das ist natürlich ein schlechter Trost, wenn einem nachts ein surrendes Flugobjekt um die Ohren fliegt.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildungen / Heilpflanzen-Kurse & Heilkräuter-Exkursionen / Weiterbildung Pflanzenheilkunde / Kräuterwanderungen:

Infos auf www.phytotherapie-seminare.ch

Info-Treff Pflanzenheilkunde

Besuchen Sie auch unseren „Info-Treff Pflanzenheilkunde“ für Information und Erfahrungsaustausch in den Bereichen

Phytotherapie / Pflanzenheilkunde / Naturheilkunde:

moodle.heilpflanzen-info.ch/

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>