Phytoöstrogene und hormonrezeptorpositiver Brustkrebs

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

In der Zeitschrift für Phytotherapie ( Nr. 6 / 2010) thematisiert Prof. Karin Kraft (Lehrstuhl für Naturheilkunde Universität Rostock) den möglichen Einfluss von Phytoöstrogenen auf hormonsensitive Tumoren:

„Noch nicht abgeschlossen ist…… die Debatte, ob und in welchem Ausmaß hormonabhängige Tumoren durch Phytoöstrogene beeinflusst werden. Das ist insofern klinisch durchaus relevant, weil bei Frauen mit hormonrezeptorpositivem Mammakarzinom durch die Entfernung der Ovarien und die Gabe von Antiöstrogenen massive Wechseljahresbeschwerden ausgelöst werden. Man hoffte hier zunächst, dass eine Einnahme von Phytoöstrogenen die Beschwerden möglicherweise lindern könnte, war aber andererseits hinsichtlich eines erhöhten Risikos für ein Rezidiv verunsichert. Zumindest für Cimicifuga ergab sich jedoch bei dieser Personengruppe keine Überlegenheit hinsichtlich der Menopausensymptomatik gegenüber Placebo.“

 

Quelle: Zeitschrift für Phytotherapie 6 / 2010

Kommentar & Ergänzung:

Die Debatte darüber, ob und in welchem Ausmaß hormonabhängige Tumoren durch Phytoöstrogene beeinflusst werden ist wichtig, weil Phytoöstrogene wie zum Beispiel Isoflavone (aus Soja, Rotklee) oder Lignane (aus Leinsamen) bereits breit angewendet werden – hauptsächlich zur Linderung von Wechseljahrbeschwerden wie Hitzewallungen.

Interessant ist der Hinweis, dass Cimicifuga (Traubensilberkerze) bei Frauen mit hormonsensitivem Brustkrebs und antiöstrogener Therapie gegen die dadurch ausgelösten Wechseljahrsbeschwerden nicht besser als Placebo wirkt. Traubensilberkerze gilt nämlich in der Phytotherapie bei „normalen“ Wechseljahrsbeschwerden leichterer Ausprägung als die am besten belegte Heilpflanze.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>