Phytotherapie & Wirksamkeit

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Gesundheitsminister Didier Burkhalter hat bekanntlich entschieden, fünf Komplementärmedizin-Methoden von 2012 bis 2017 provisorisch wieder für die obligatorische Grundversicherung der Krankenkassen zuzulassen. Es geht um Homöopathie, Anthroposophische Medizin, Traditionelle Chinesische Medizin, Neuraltherapie und Phytotherapie.

Dass meiner Ansicht nach Phytotherapie mit guten Gründen gar nicht zur Komplementärmedizin gehört, sondern zur Naturheilkunde, habe ich schon an anderer Stelle dargelegt.

Siehe:

Gehört Phytotherapie zur Komplementärmedizin?

Komplementärmedizin – ein fragwürdiger Begriff

Naturheilkunde – was ist das?

Die provisorische Zulassung begründet Bundesrat Burkhalter damit, dass die vom Gesetz vorgeschriebene Wirksamkeit der fünf Komplementärmethoden nicht belegt sei, was weitere Abklärungen nötig mache.

Wie steht es dabei mit der Phytotherapie?

Ist die Wirksamkeit der Phytotherapie nun wissenschaftliche belegt oder nicht?

Mit Verlaub: Nur schon diese Fragestellung scheint mir irgendwie bescheuert.

Es gibt Heilpflanzen, deren Wirksamkeit wissenschaftlich belegt ist.

Und es gibt Heilpflanzen, deren Wirksamkeit wissenschaftlich nicht belegt ist.

Genauer noch: Es gibt bestimmte Zubereitungen aus Heilpflanzen, die belegt sind, andere Zubereitungen aus der gleichen Heilpflanze sind nicht belegt.

Wie bitteschön soll also jemand den Schluss ziehen, dass Phytotherapie generell (!) wirksam ist oder nicht? Das ist meines Erachtens undifferenzierter Schabernack.

Heilpflanzen-Zubereitungen, deren Wirksamkeit wissenschaftlich belegt ist, werden im übrigen schon bisher von der Grundversicherung bezahlt, wenn ein Arzt oder eine Ärztin sie verschreibt.  Deshalb sehe ich immer noch keinen Nutzen für Patientinnen und Patienten, wenn Phytotherapie nun (provisorisch) in die Grundversicherung kommt – aber das habe ich ebenfalls schon an anderer Stelle dargelegt.

Siehe:

Phytotherapie als Komplementärmedizin-Methode in die Grundversicherung – was bringt’s?

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

Winterthur, Zürich, Schweiz, Phytotherapie-Ausbildung, Krankenpflege,

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>