Melissentee lindert lästige Krämpfe

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Bei unspezifischen, teils auch krampfartigen Oberbauchbeschwerden rät Dr. Roman Huber von der Universitätsklinik Freiburg zusätzlich zu direkt auf die abdominelle Symptomatik zielenden Behandlungsansätzen entspannungsfördernde Heilpflanzen-Präparate wie Melissenblättertee.

Das ätherische Öl der Melisse ist leicht flüchtig. Darum sollten für den Melissentee frische Blätter verwendet werden, schreibt der Experte im „Lehrbuch Naturheilverfahren“. Die Teezubereitung ist sehr einfach: Fünf bis sechs Melissenblätter werden mit einer Tasse kochendem Wasser übergossen, zugedeckt und fünf Minuten ziehen gelassen. Danach wird abgeseiht. Die Kondenstropfen am Deckel in den Tee zurückgeben und schon ist der Melissentee fertig. Patienten mit Magenbeschwerden / Bauchbeschwerden sollten täglich zwei bis drei Tassen der entspannenden Heilpflanzen-Zubereitung schön warm zu sich nehmen.

Quelle:

MTD, Ausgabe 24 / 2010

http://www.medical-tribune.de/patienten/magazin/26534/

Kommentar & Ergänzung:

Melissentee ist auch gut geeignet als Abendtee bei Einschlafstörungen. Wer keine frischen Melissenblätter zur Verfügung hat, kann auch ein paar Tropfen Melissenöl im Raum verdunsten lassen. Weitere Anwendungsmöglichkeiten von Melissenöl:

Gemischt mit Bodylotion einmassieren oder emulgiert mit Kaffeerahm als Melissenbad.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>