Wie Cranberrysaft gegen Blasenentzündung hilft

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Cranberrysaft kann krankmachende Bakterien während mehreren Stunden an der Ansiedlung in den Harnwegen hindern. Zu diesem Resultat sind nun US-Experten gekommen.

Die zu den häufigsten Auslösern von Harnwegsinfektionen, Blaseninfektionen und Niereninfektionen zählenden E. coli-Bakterien haften unter dem Einfluss von Substanzen aus Cranberrysaft schlechter an Zellen der Schleimhäute. Außerdem können sich die krankmachenden Keime wegen der Inhaltsstoffe des Cranberrysaftes nur schwer zu Biofilmen zusammenschließen. So werden Bakterienverbunde bezeichnet, die ein stärkeres Wachstum der Keime fördern. Einzelne Bakterien, die nirgendwo andocken können, werden leicht mit dem Harn aus dem Organismus gespült. Laut einem Expertenbericht auf dem Jahrestreffen der Amerikanischen Chemischen Gesellschaft (ACS) besteht die Wirkung auf die Bindungsfähigkeit der Bakterien nach der Einnahme des Cranberrysaftes für bis zu acht Stunden.

Im Deutschen wird die Cranberry auch Großfrüchtige Moosbeere genannt. Hauptsächlich in den USA werden die Cranberry-Früchte zur Herstellung von Säften und anderen Lebensmitteln wie Brotaufstrichen verwendet. Die medizinische Wirkung der Beeren ist schon länger bekannt und wird seit einiger Zeit genauer erforscht.

Quelle:

http://de.news.yahoo.com

Kommentar & Ergänzung:

Das ist eine gute Zusammenfassung der Wirkungsweise von Cranberrysaft, die aber schon längere Zeit bekannt ist.

Interessant scheint mir der Hinweis, dass die Bindungsfähigkeit der Bakterien nach der Einnahme des Cranberrysaftes für bis zu acht Stunden vermindert wird.

Cranberrysaft und auch der Preiselbeersaft aus unserer einheimischen Preiselbeere haben zunehmende Bedeutung erlangt in der Vorbeugung und Behandlung einer Blasenentzündung.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

Diesen Artikel teilen:
1 Antwort
  1. Petra Fischer
    Petra Fischer says:

    Hallo Martin
    Ich bin grad dabei für einen interdisziplinären Inkontinenzworkshop etwas zum Thema Preiselbeersaft (und somit auch zu Phyto im Akutspital) einen Vortrag vorzubereiten. Dein Cranberryartikel vom 23.9. könnte eine spannende Ergänzung sein. Nun kann ich mit deiner Quellenangabe leider den Artikel nicht finden. Könntest du mir den Titel inkl. Erscheinungsdatum und Autorennamen liefern? Herzlichen Dank ond e gueti Ziit, Petra

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>