[Buchtipp] Bildlexikon der Kunst Bd. 7 – Die Natur und ihre Symbole, Pflanzen, Tiere und Fabelwesen — von Lucia Impelluso

Diesen Artikel teilen:

Verlagsbeschreibung

Darstellungen von Einhorn, Löwe, Taube und Fuchs begegnen uns in Kunstwerken von der Antike bis in die moderne Zeit. Die Symbolik dieser Tiere ist uns häufig nicht vertraut. Der vorliegende Band folgt der Systematisierung der Natur, die Buffon in seiner “Histoire naturelle” 1749 vorgenommen hat: Pflanzen, Blumen, Früchte, Tiere auf dem Land, Tiere des Himmels, Tiere des Meeres, Fabelwesen.

Naturdarstellungen waren nie naiv, immer enthielten sie eine tiefere Bedeutung. So steht die schöne Landschaft für eine friedliche Welt, während Gebirge in der Malerei oft das Bedrohliche versinnbildlichten. Ohne Kenntnis des symbolischen Gehalts bestimmter Tiere und Elemente der Natur kann der Betrachter die Botschaft der Kunstwerke nicht entschlüsseln. Der Leser findet hier einen Überblick über die Naturdarstellungen in der Malerei und das große Repertoire der Symbole und ihre Bedeutung an schaulich vorgestellt. Zum Shop

Kommentar:

Die Natur und ihre Symbole – Pflanzen, Tiere und Fabelwesen

Ein schön gestaltetes und anregendes Bildlexikon. In gut fundierten Texten und mittels Kunstwerken aus der Malerei wird die symbolische Bedeutung von Pflanzen, Tieren und Fabelwesen dargestellt. Im Kapitel „Pflanzen“ kommen unter anderem Getreide, Palme, Weinrebe, Lorbeer Ölbaum, Zypresse und Pappel vor, von den Heilpflanzen zudem Wacholder, Eiche, Weide und Efeu.

Im Kapitel „Blumen“ geht es unter anderem um Nelke, Jasmin, Maiglöckchen, Iris, Akelei, Lilie, Rose, Veilchen.

Spannend auch das Kapitel „Früchte“ mit Orange, Apfel, Kirsche, Erdbeere, Walnuss, Pfirsich, Gurke und vielen anderen mehr. Nicht zu vergessen das Kapital der Tiere mit Lamm, Schwein, Heuschrecke, Fliege, Schmetterling etc.

Wir Menschen sind es, die den Pflanzen und Tieren symbolische Bedeutungen zuschreiben. Mit den Pflanzen und Tieren hat das nur insofern etwas zu tun, als sie Auslöser dieses Zuschreibungsvorganges sind. Insofern müsste der Titel dieses Buches wohl eher lauten: „Der Mensch und seine Natur-Symbole.“ Die Umwandlung von Pflanzern und Tieren in Symbolträger ist eine kulturelle Leistung. Dieser Bildband zeigt davon faszinierende Ausschnitte.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe

Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse

Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.