[Buchtipp] Der neue Kosmos Heilpflanzenführer, Über 600 Heil- und Giftpflanzen Europas – von Peter Schönfelder, Ingrid Schönfelder

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

der_kosmos_heilpflanzenfuehrerVerlagsbeschreibung

Bei den Pharmazeuten und Heilpraktikern spricht man vom „Schönfelder“ – über die Jahre hat sich der Naturführer zu einem Standardwerk für die Ausbildung und für das Studium entwickelt. Der Erfolgstitel ist darüber hinaus auch für all jene der kompetente Ratgeber, die an europäischen Heilpflanzen, ihren Merkmalen, Wirkstoffen und Anwendungen interessiert sind. Jetzt mit den aktuellen Präparaten und Informationen sowie zahlreichen neuen Fotos.  Zum Shop

 

 

 

 

Kommentar:

Der neue Kosmos Heilpflanzenführer

Ingrid und Peter Schönfelder ergänzen sich als Apothekerin und Botaniker perfekt als Autoren für ein solches Heilpflanzen-Buch. Das zeigt sich in phytotherapeutisch und botanisch fundierten Texten, auf die man sich verlassen kann. Dadurch wird dieses Buch zu einer guten Informationsquelle, wenn man kurz und prägnant Auskunft haben will über eine der über 600 beschriebenen Heilpflanzen oder Giftpflanzen. Es werden auch weniger gebräuchliche Heilkräuter beschrieben.

Die Pflanzen sind geordnet nach der Blütenfarbe und der Zahl und Anordnung der Kronblätter. Dadurch vermittelt der Heilpflanzenführer den Eindruck eines Buches zur Pflanzenbestimmung. Dazu scheint es mir allerdings weniger geeignet. Wenn jemand in der Natur eine Pflanze trifft und herausfinden möchte, wie sie heisst, dann ist ja noch nicht klar, ob es sich um eine Heilpflanze handelt. Ist es keine Heilpflanze oder Giftpflanze, wird man das Kraut im Heilpflanzenführer aber nicht finden. Daher empfehle ich als Bestimmungsbuch für AnfängerInnen ein Buch wie „Was blüht denn da?“, in dem auch Nicht-Heilpflanzen vorgestellt werden.

Die Anordnung nach Blütenfarben hat auch den Nachteil, dass dieses System weit entfernt ist von der therapeutischen Anwendung. Um eine gutes Verständnis für die Phytotherapie zu entwickeln, braucht man eine Anordnung nach Krankheitsbereichen.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe

Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse

Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch


Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>