Phytotherapie: Pfefferminzöl bei Reizdarmsyndrom

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Neuere Untersuchungen belegen, dass Pfefferminzöl eine sinnvolle Möglichkeit in der Behandlung des Reizdarmsyndroms ist. Die krampflösende Wirkung des Pfefferminzöls konnte sowohl in vitro an isolierten Darmsegmenten als auch in vivo an gesunden Versuchspersonen und in der Diagnostik des Verdauungstraktes gezeigt werden. Die Hauptkomponente des ätherischen Pfefferminzöls, Menthol, trägt wesentlich zu seiner krampflösenden Wirkung bei. In der Therapie des Reizdarmsyndroms war Pfefferminzöl in kurz- und mittelfristigen klinischen Studien Placebo überlegen.

Quelle:
Irmgard van Rensen; Pfefferminzöl beim
Reizdarmsyndrom – ein Update;
Zeitschrift für Phytotherapie 2009; 30: 129 -134

Kommentar & Ergänzung:
Die “Zeitschrift für Phytotherapie” stellt in ihrer neusten Ausgabe den Stand der Forschung betreffend Pfefferminzöl und Reizdarm detailliert vor. Obenstehend die Schlussfolgerungen aus diesem Artikel in gekürzter und etwas umformulierter Form.
Pfefferminzöl wird schon seit Jahren intensiv erforscht als Arzneimittel gegen Reizdarm-Beschwerden. Wichtig: Verwendet wird Pfefferminzöl in dünndarmlöslichen Kapseln. Pfefferminzöl in flüssiger Form direkt einzunehmen oder per Inhalation anzuwenden ist bei der Indikation Reizdarm ungeeignet.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Klinik, Palliative Care

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>