Chemotherapie: Schleimhautentzündungen vorbeugen zum Beispiel mit Salbeitee

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Unter der Behandlung mit Zytostatika kann es zu Schädigungen der Schleimhaut kommen, vor allem im Mund und im Verdauungstrakt. Im Rahmen seines Vortrages beim Pharmacon Meran erläuterte Professor Dr. Ulrich Jaehde von der Universität Bonn, welche vorbeugenden Maßnahmen der Apotheker Patienten und Angehörigen vermitteln kann. Dazu zählen unter anderem eine sorgfältige Mundhygiene, der Verzicht auf Zigaretten sowie die Verwendung weicher Zahnbürsten und alkoholfreier Mundspüllösungen (zum Beispiel Salbeitee). Als weitere Prophylaxe-Maßnahme kann die sogenannte Kryotherapie angewendet werden, das 30-minütige Lutschen von Eiswürfeln.

Quelle:
http://www.pharmazeutische-zeitung.de

Kommentar & Ergänzung:
Erfreulich, dass von universitärer Seite wieder mal der altbewährte Salbeitee erwähnt wird als vorbeugendes Mittel gegen Schleimhautentzündungen im Mundraum. Salbei enthält als Inhaltsstoff die stark antioxidativ wirkende Rosmarinsäure. Da die Schädigung der Schleimhäute bei Chemotherapien mit der Bildung von freien Radikalen zusammenhängt, scheint eine vorbeugende Wirkung von Salbeitee zumindestens plausibel.
Interessant wäre meines Erachtens zudem die Frage, ob sich die Kyrotherapie mit einer Heilpflanzen-Anwendung kombinieren liesse, beispielsweise indem die Eiswürfel aus Salbeitee hergestellt werden. Dies dürfte allerdings geschmacklich nicht von allen Leuten goutiert werden.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Klinik, Palliative Care

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>