Cochrane-Studie zu Rosskastanien-Extrakt bei Venenbeschwerden

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Die Cochrane Collaboration hat eine Übersichtsarbeit veröffentlicht zur Wirksamkeit von Rosskastanien-Extrakt bei chronischer venöser Insuffizienz, also bei Venenbeschwerden wie Schwellungen, Schmerzen, Spannungsgefühl und Hautverdickungen.

Die Cochrane Collaboration fasst in ihren Arbeiten alle zu einem bestimmten Thema relevanten Studien zusammen und zieht daraus entsprechende Schlüsse.

In der Zusammenfassung schreiben die Autoren:

“Wenige unerwünschte Nebenwirkungen werden bei der Einnahme eines Samenextraktes der gemeinen Rosskastanie (Aesculus hippocastanum L.) berichtet und es hilft möglicherweise bei chronischer venöser Insuffizienz
Chronische venöse Insuffizienz wird durch nicht richtig funktionierende Venen verursacht und kommt häufig vor. Patienten können Schwellungen, Schmerzen, Spannungsgefühl und Hautverdickungen, vor allem in den Beinen, haben. Kompressionstrümpfe werden meist empfohlen, sind aber unbequem und unbeliebt. Ein Samenextrakt der gemeinen Rosskastanie (Aesculus hippocastanum L.) ist ein pflanzliches Heilmittel, dass bei chronischer venöser Insuffizienz eingesetzt wird. Diese Studienübersicht zeigt, dass wenige unerwünschte Nebenwirkungen bei der Einnahme berichtet werden, und dass Rosskastanienextrakt kurzfristig zur Linderung von Schmerzen und Schwellungen beitragen kann. Jedoch ist mehr wissenschaftlich stringente Forschung notwendig, um diese Ergebnisse zu bestätigen.”
Quelle:: Pittler MH, Ernst E. Horse chestnut seed extract for chronic venous insufficiency. Art. No.: CD003230. DOI: 10.1002/14651858.CD003230.pub3.

Kommentar:

Von allen Heilpflanzen-Präparaten gilt der Rosskastanien-Extrakt in der Phytotherapie / Pflanzenheilkunde als das am besten belegte Mittel bei venösen Beschwerden. Sie lindern vor allem die Stauungen (Ödeme) in den Beinen, können aber natürlich Krampfadern oder defekte Venenklappen nicht heilen.
Auch hier kommt es aber sehr darauf an, in welcher Form Rosskastanien zur Anwendung gelangen, weil es auch viele unwirksame Präparate im Markt gibt.
Weitere Heilpflanzen gegen Venenprobleme sind Rotes Weinlaub (Vitis vinifera), Buchweizenkraut (Fagopyrum esculentum), Steinklee (= Honigklee, Melilotus officinalis).

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Klinik, Palliative Care

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>