Auch natürliche Duftstoffe und ätherische Öle können Allergien auslösen

Diesen Artikel teilen:
FacebookTwitterGoogle+ Share

Natürlich“ wird häufig mit gesund oder ungefährlich gleich gesetzt. Dass dies gerade bei Duftstoffen nicht immer zutrifft, zeigt die Dissertation von Lina Hagvallan von der Universität Göteborg.

Die Wissenschaftlerin konzentrierte sich in ihrer Arbeit auf Geraniol – ein Duftstoff, der in vielen Parfums enthalten ist und ihnen die „blumige“ Note verleiht. Geraniol selbst ist nur ein schwaches Kontaktallergen. In Verbindung mit Luftsauerstoff entstehen aber Autooxidationsprodukte, die eine wesentlich stärkere allergene Wirkung entfalten können. Hagvallan zeigt in ihrer Dissertation zwei verschieden Wege, auf denen Geraniol durch den umgebenden Luftsauerstoff oxidiert.
In einem anderen Teil ihrer Arbeit testete Hagvallan, ob ätherische Öle natürlicherweise vor Oxidationsreaktionen geschützt sind. Zu diesem Zweck untersuchte sie Lavendelöl sowie dessen zwei charakteristische Hauptkomponenten: Linalylacetat und Linalool. Der Autooxidationsvorgang aber im Lavendelöl setzte ebenso ein wie bei den isolierten Duftstoffen.
Natürliches Lavendelöl ist daher nicht besser vor Oxidation geschützt als seine isolierten Duftstoffe.
Auch wenn viele Parfums selbst nicht stark allergen seien, ihre Oxidationsprodukte können es in sich haben, hält die Forscherin fest.

Quelle: www.aerztlichepraxis.de, 4. 2. 2009
Originalquelle: Universität Göteborg

Kommentar:
Dass viele ätherische Öle mit Luftsauerstoff leicht oxidieren, ist für die Phytotherapie und für die Aromatherapie nicht neu. Aus diesem Grund wird empfohlen, ätherische Öle nicht in halbleeren Fläschchen über längere Zeit aufzubewahren. Weil in der halbleeren Flasche das Sauerstoffangebot sehr gross ist, kommt es besonders leicht zu Oxidationsprozessen.
Die Dissertation aus Göteborg unterstreicht nun die Wichtigkeit dieser Empfehlung, auch im Hinblick auf die Prävention von Kontaktallergien.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Klinik, Palliative Care

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

Diesen Artikel teilen:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>