[Buchtipp] „Das System Putin“, von Igor Eidman

Diesen Artikel teilen:

System-PutinVerlagsbeschreibung

Wohin steuert das neue russische Reich?

Russlands neuer Zar?
Krieg und aggressive Interventionen nach außen, Unterdrückung und parafaschistische Kontrolle nach innen: Welche Ziele verfolgt Putin, und was treibt ihn an? Hat die Demokratie in Russland eine Chance?
Igor Eidman kennt das System aus eigener Erfahrung und weiß als früherer Direktor des größten russischen Meinungsforschungszentrums (WZIOM), was hinter den Kulissen abläuft. Scharfsinnig und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, beleuchtet er das Putin-Regime, das auch den Mord an seinem Cousin Boris Nemzow zu verantworten hat. Eine hochbrisante Streitschrift zur aktuellen Lage in Russland. Zum Shop

Zum Autor Igor Eidman

Igor Eidman wurde 1968 in Gorky, dem heutigen Nizhny Novgorod, als Sohn eines bekannten Physikers geboren. Er studierte Geschichtswissenschaft, arbeitete als Journalist und Berater für bekannte Politiker: Gouverneure, liberale Parteiführer, Abgeordnete der Duma, Regierungsvertreter, Oligarchen. Später wurde er Kommunikationsdirektor beim Allrussischen Meinungsforschungszentrum (WZIOM), wo er Korruption und Fälschung zugunsten des Kremls aufdeckte. Nach Übergabe von Beweisen an Journalisten der New Times wurde er bedroht. Um sich und seine Familie zu schützen, zog er 2011 nach Leipzig und arbeitet heute als Journalist. Er ist der Cousin des 2015 ermordeten russischen Oppositionellen Boris Nemzow.

Kommentar von Martin Koradi

Als früherer Leiter des grössten russischen Meinungsforschungsinstitutes ist Igor Eidman ein Insider.

Spätestens seit Beginn des Ukrainekrieges  ist der Westen mit einer intensiven Propagandaoffensive des Kremls konfrontiert, die mit Falschmeldungen Verwirrung und Misstrauen stiften will.

Diese Propaganda hat überall dort leichtes Spiel, wo es an Kenntnissen mangelt bezüglich der jüngeren Geschichte Osteuropas.

Das Buch von Igor Eidman vermittelt Informationen über Russland und  zeichnet ein umfassendes Bild von Putin und dem „Putinismus“, der von Autoritarismus, einer aggressiven Aussenpolitik, Propaganda und Korruption geprägt ist.

Igor Eidmans Buch „Das System Putin“ liefert das nötige Wissen gegen die aggressive Kreml-Propaganda. Empfehlenswert! Angaben zum Inhaltsverzeichnis weiter unten.

Übersicht meiner eigenen gesellschaftspolitischen Texte und Buchempfehlungen.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie am Seminar für Integrative Phytotherapie in Winterthur (Schweiz) und Leiter von Kräuterwanderungen und Kräuterkursen.

Aus dem Inhaltsverzeichnis

Vorwort von Schanna Nemzowa

Vorwort von Garri Kasparow

Einleitung

1.Vom Söldner zum Diktator

Wie man Putin an die Macht brachte

Der Mann in Grau – Putins soziopsychologische Züge

Putins Entwicklung vom Geheimagenten zum Präsidenten

Warum Putin Krieg führt

Putins Rolle in der neuesten Geschichte Russlands

2. Entstehung des Putinismus: Blick von innen Die »Abgeordnetenkrankheit«

Der Verfall der Demokratie und ihr Tod

Putins Propaganda

Die Scheinopposition

Gesellschaft ohne Meinung

Verrat und Tragödie der Intelligenzija

Warum Russland sich bis heute vor Voltaire fürchte

3. Faschismus im 21.Jahrhundert

Putinismus

Putinismus in der Praxis

Die Wurzeln des Putinismus

Negative Konvergenz

Die Rückkehr des Monsters

Alle Faschisten gehen den Weg…Mussolinis

Der neue Faschismus und der Krieg

4. Der »Super-Borgia« im Kreml

Wer hat meinen Cousin getötet?

Killeragentur »Putin, Kadyrow & Co.«

»Kadyrowisierung« des ganzen Landes

Die Fälle Kaschin und Nemzow

Die Mordfälle Litwinenko und Nemzow

Und was jetzt?

5. Wladimir Putins Krieg und »Frieden«

Putins nationale Revanche – kommt der Krieg von Osten?

Wer hat den Krieg auf der Krim ausgelöst?

Putins Kriegsmotor: »Dschihadisten« und Silowiki

Der Putinismus und die rechtskonservative russischeTradition

Das Finale des »Friedensstifters«

Religion des Kriegs

Geschäfte,Verhandlungen und der Krieg mit den »Molchen«

Putins »Ganoven« und die europäischen frajer

Die neue »heiße« Front im neuen kalten Krieg

Europa hat die Chance, den Krieg aufzuhalten

6. Deutschland und Putin

Müssen die Deutschen Putin fürchten?

»Russland verstehen«

Der falsche »Deutsche im Kreml«

Wie Putin versucht, Deutschland zu verändern

7. Russland nach Putin

Politische Internetrevolution in Russland

Putins Katastrophenspirale

Die demokratische Alternative

Und ich glaube trotzdem – statt eines Nachworts

Wie sich in Russland eine stabile demokratische Gesellschaft entwickelt

Postskriptum

Diesen Artikel teilen:
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.