Komplementärmedizin: Indikationslyrik unter die Lupe nehmen

Diesen Artikel teilen:

„Indikationslyrik“ ist ein häufig anzutreffendes Phänomen in Komplementärmedizin / Alternativmedizin.

Was ist damit genau gemeint?

Im „Pharmawiki“ wird „Indikationslyrik“ so beschrieben:

„Der Begriff Indikationslyrik umschreibt die Anpreisung eines Arzneimittels oder therapeutischer Methoden in alternativmedizinischen und pseudowissenschaftlichen Kreisen gegen eine lange Liste von Beschwerden. Die Präparate werden dabei gleichsam als Allheilmittel betrachtet, die bei fast jeder Krankheit wirksam sein sollen. Diese Anpreisung und Verwendung in der Alternativmedizin bedeutet allerdings nicht, dass das entsprechende Präparat nicht tatsächlich bei einigen Indikationen wirksam sein kann.“

Als Beispiele für Naturheilmittel mit Indikationslyrik führt „Pharmawiki“ auf:

„Aloesaft

Gelee royale

Goji

Himalayasalz

Omega-3-Fettsäuren

Schwarzer Sesam

Schwedenkräuter

Schüssler-Salze

Teebaumöl

Mineralstoffe, Vitamine“

Natürlich gäbe es noch unzählige weitere Beispiele. „Pharmawiki“ (www.pharmawiki.ch) schreibt zu Recht, dass Präparate, die als Allheilmittel angepriesen werden, durchaus auch bei einigen Indikationen wirksam sein können.

So haben beispielsweise Teebaumöl oder Aloe-vera-Gel in bestimmten Bereichen eine gute Wirkung, die genutzt werden kann.

Wird ein Naturheilmittel für unzählige Anwendungsgebiete propagiert, ist dies aber ein klares Warnsignal, welches zu besonders kritischer Nachfrage Anlass sein sollte.

Vor allem Fachleute und Ausbildner sollten meines Erachtens nicht einfach „Indikationslyrik“ sammeln und weiterverbreiten, sondern die Vielzahl der Anwendungsempfehlungen kritisch sichten und kommentieren.

Martin Koradi, Dozent für Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Winterthur / Kanton Zürich / Schweiz

Phytotherapie-Ausbildung für Krankenpflege und andere Gesundheitsberufe
Heilpflanzen-Seminar für an Naturheilkunde Interessierte ohne medizinische Vorkenntnisse
Kräuterexkursionen in den Bergen / Heilkräuterkurse

www.phytotherapie-seminare.ch

Weiterbildung für Spitex, Pflegeheim, Psychiatrische Klinik, Palliative Care, Spital:

Interessengemeinschaft Phytotherapie und Pflege: www.ig-pp.ch

Schmerzen? Chronische Erkrankungen? www.patientenseminare.ch

Diesen Artikel teilen:
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.